Christel Klinger - zur Person

Wie wurde ich, was ich bin – wie beschreibt man das? 

Geboren und aufgewachsen

1962 wurde ich in Freudenstadt geborden und bin im schönen Schwarzwald aufgewachsen. 

 

Bildung und Abschluss

Mein Abitur habe ich 1982 in Schramberg absolviert, anschließend meinen Abschluss als Diplom-Sozialpädagogin 1989 gemacht. 

 

1993 folgte mein Abschluss als Kunsttherapeutin und seit 2006 bin ich absolvierte Entspannungspädagogin.

Berufliche Erfahrungen

Viel an Kunsttherapeutischer Erfahrung habe ich bereits sammeln können mit:

  •     Kindern (u.a.Kinder mit Krebserkrankung und mit traumatischen Erlebnissen)
  •     jungen Frauen mit Essstörungen
  •     chronischen Schmerzpatienten
  •     minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen

 

2007 veröffentlichte ich als Autorin das Buch "Die Reise durch den Schmerz"gemeinsam mit Johannes Wiedemann.

 

Seit 2011 Dozentin einer Fortbildung für Kursleiter/innen beim Bayerischen Volkshochschulverband

 

Seit 2013 Dozentin einer Fortbildung beim Zentrum für Naturheilkunde

 

 

Was mich wirklich geformt hat

Doch wenn ich mich wirklich frage, wie ich wurde, was ich bin, bzw. was mich geprägt hat in dem, was ich heute in meiner Arbeit wichtig finde, dann spielen da noch ganz andere Faktoren eine Rolle.

 

Meine Ausbildungen haben mir Hintergrundwissen und Werkzeug vermittelt, aber genauso wichtig erscheint mir meine persönliche Reise, meine eigene Erfahrung in Bezug darauf, was wirksam ist – und nicht zuletzt die wachsende Erkenntnis darüber, worin mein individuelles Interesse, meine Stärken und Fähigkeiten bestehen und welche der zahllosen Möglichkeiten, die es gibt, ich vermitteln kann.

 

Indem ich meinen eigenen Fragen und Problemen, meinen Neigungen und Sehnsüchten gefolgt bin, haben sich meine persönlichen Schwerpunkte herauskristallisiert.

 

Meine Erfahrungen mit Träumen und Imaginationen und meine Beschäftigung mit verschiedensten kreativen Methoden führten mich dazu, dem Kosmos der (inneren) Bilder einen wichtigen Platz in meiner Arbeit einzuräumen.

 

Den zweiten Schwerpunkt bildet für mich die Körperarbeit, entwickelt in fast fünfzehn Jahren Erfahrung mit Feldenkrais, mit konzentrativer Bewegungstherapie, Entspannungsmethoden und Tanz.

 

Und prägend waren auch die vielen Begegnungen mit verschiedensten Therapeuten und Therapeutinnen, mit Lehrern und Klienten – und nicht zuletzt mit vielen Kindern, die mich gelehrt haben, wie wir gedacht sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christel Klinger und Prof. Dr. Johannes Wiedemann
Impressum
Datenschutzerklärung


Weitere Links:

Imagination

Kunsttherapie mit Kindern

Über den Schmerz

Über Stress


Mehr zu Achtsamkeit und Methoden:

Achtsamkeitsübungen

Achtsamkeitstraining München

Achtsamkeitsübungen für Gruppen